Zwei Rezepte für selbstgemachte Barbecuesoße

Honig-Senf-Barbecuesoße

Ein richtiges Barbecue bzw. eine Grillparty ist nichts ohne die passende Soße. Wir haben gleich zwei Rezepte für leckere Barbecuesoße für euch!

Was ist Barbecue?

Doch was ist Barbecue eigentlich? Barbecue, abgekürzt BBQ, bezeichnet das Grillen auf eine typisch amerikanische Art. Dabei werden besonders Spare Ribs, Meeresfrüchte und Fisch gern gegrillt. Im Gegensatz zum normalen Grillen wird das Fleisch langsam und bei nicht allzu hoher Hitze gegart. Genauso kann das Wort Barbecue aber auch die ganze Veranstaltung bezeichnen, bei dem das Essen zubereitet wird. In Deutschland wird Barbecue ebenfalls als Synonym für Grillen benutzt.

Um das Barbecue Erlebnis perfekt zu machen, wird das fertig gegrillte Fleisch mit verschiedenen Barbecuesoßen serviert. Wir haben unsere zwei Lieblingsrezepte für euch rausgesucht und möchten diese gern mit euch teilen.

Barbecuesoße mal anders

Das erste Rezept, welches wir für euch haben, klingt etwas außergewöhnlich ist aber umso leckerer: Espresso-Barbecuesoße. Ihr glaubt, Espresso in einer Soße schmeckt nicht? Probiert es doch gleich einmal aus! Aufgrund der Zugabe des Espressos bekommt die Soße einen tollen Eigengeschmack, welchen ihr sicherlich lieben werdet.

Drucken

Espresso-Barbecuesoße

Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 cl Olivenöl
  • 40 g brauner Zucker
  • 200 g passierte Tomaten
  • 20 g Honig
  • 40 ml Balsamicoessig
  • 20-40 ml Espresso
  • etwas Salz, Pfeffer, Chili, Worcestersoße

Zubereitung

  1. Staudensellerie waschen und putzen.

  2. Die Zwiebeln schälen und mit dem Staudensellerie klein schneiden.

  3. Das Öl in der Pfanne erhitzen und beides hinzugeben und dünsten.

  4. Anschließend den Zucker dazugeben und leicht karamellisieren

  5. Danach die Tomaten, den Honig, etwas Worcestersoße und den Balsamicoessig hinzufügen, aufkochen und etwas einkochen lassen.

  6. Zum Schluss mit Espresso verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.

Rezept-Anmerkungen

Die Soße schmeckt warm als auch kalt. Wer den Eigengeschmack von Olivenöl nicht mag, kann dieses auch durch Rapsöl ersetzen.

Das wahrscheinlich beste Rezept für Barbecuesoße

Unser zweites Rezept wird mit Honig und Senf zubereitet, was der Barbcuesoße einen leckeren geschmacklichen Kontrast gibt. Dennoch ist es supereinfach und sehr schnell zubereitet. Zudem perfekt für eure nächste große Grillparty!

Drucken

Honig-Senf-Barbecuesoße

Rezept für 1 Liter

Zubereitungszeit 10 Minuten

Zutaten

  • 600 g Tomaten
  • 200 g Ketchup
  • 200 g Zwiebeln
  • 50 g Senf
  • 50 g Honig
  • 40 g Peperoni am besten frische Peperoni
  • Chili und Currygewürz

Zubereitung

  1. Die Tomaten schälen und in kleine Würfel schneiden.

  2. Die Zwiebeln und Peperoni ebenfalls fein schneiden und hinzugeben.

  3. Zum Schluss alle restlichen Zutaten hinzugeben, gut verrühren und mit Chili und Curry abschmecken.

Bei der Auswahl des Honig habt ihr freie Wahl. Je nach Honigsorte könnt ihr den Geschmack auch beeinflussen.

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit!

Unter Grillicious.de schreibe ich, Roberto, gemeinsam mit ein paar Freunden über unsere Leidenschaft - das Grillen. Wir bloggen über all das, was uns beim Grillen bewegt und schmeckt.

1 Kommentar

  1. […] in Bautzen, haben wir diese wunderbare Espresso Barbecuesoße zubereitet. Das Rezept habe ich hier für […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise