Wie ein Grill Einsatz deine Grillparty bereichert

Fische grillen mit Grill Einsatz

Wer abwechslungsreiches Grillen mag, wird das Zubereiten mit einem Grill Einsatz lieben. Ich erzähle euch heute mal von unserem letzten Grillabend mit Grill Einsatz.

Grill Einsatz statt Alufolie

Ich liebe grillen, weil man mit einem Grill wirklich total vielseitig Essen zubereiten kann. In unserem Freundeskreis sind Veganer, Vegetarier und Fleischesser. Normales Kochen gestaltet sich dann immer ein bisschen schwierig. Beim Grillen ist das so schön einfach: Jeder bringt was mit und legt es drauf. Ich bin auch immer ganz überrascht, was meine veganen Freunde wieder gezaubert haben und probiere gerne davon.

Das Einzige, was immer zu Diskussionen geführt hat, war der Fleischsaft. Klar, ich verstehe schon, dass vegetarisches oder veganes Essen nicht unbedingt nach Fleisch schmecken soll. Darum benutzen wir immer verschiedene Grillzangen und nutzen mittlerweile für Grillkäse und Gemüse einen Grill Einsatz.

Ein Grill Einsatz sorgt für Abwechslung

Nach einer langen Grillsaison hängen einem dann aber Bratwurst und Käse ganz schön zum Hals raus. Gerade unsere Kinder haben oft gemeckert, warum es schon wieder Gegrilltes gibt. Also habe ich überlegt, ob es außer unserem Grill Einsatz für die Veggie-Freunde noch andere Sachen gibt. Im Baumarkt entdeckte ich dann verschiedene Möglichkeiten für einen Grill Einsatz , die unsere letzte Grillparty noch mehr bereicherten.

One Pot Pasta mit dem Wok Einsatz

Als erstes haben wir den Wok Einsatz ausprobiert. Der Grund liegt auf der Hand: Unsere Kinder wollten Nudeln, wir wollten grillen. Schon vor einiger Zeit ist mir dieses Rezept für eine One Pot Pasta über den Weg gelaufen. Dieser Abend mit den verschiedenen Speisewünschen schien wie dafür gemacht, es auszuprobieren. Damit wir aber nicht noch zusätzlich den Herd anschalten müssen, haben wir die One Pot Pasta im Wok Einsatz auf dem Grill ausprobiert. Einfach alle Zutaten rein, Deckel drauf und nach 15 Minuten war alles fertig. Danach habe ich den Wok Einsatz raus genommen, Geflügel mit dem speziellen Grill Einsatz gegrillt und den Kindern mit ins Essen geschnitten. Noch mal kurz aufwärmen und schon waren die Nudeln servierfertig. Einfach spitze!

Grill Einsatz für Fisch

Als nächstes wagte ich mich an etwas, was ich schon vor Jahren von meinem Grill verbannt hatte: Fisch. Ich habe es immer gehasst, er ist mir ständig zerfallen oder angebrannt. Vielleicht hatte ich auch einfach kein Glück. Jedenfalls brachte ein befreundeter Angler seinen Fang des Tages mit. Im Gepäck hatte er auch noch einen Grill Einsatz, mit dem sich drei Fische gleichzeitig grillen lassen. Dieser Fischbräter war die Lösung all meiner Probleme: Man klappt ihn einfach auf, legt den Fisch ein und somit kann er weder zerfallen noch am Grillrost hängen bleiben und verbrennen. Und der Geschmack war fantastisch.

Nachtisch aus dem Waffel Einsatz

Zum Abschluss des Grillabends hatten wir uns für unsere Freunde noch eine kleine Überraschung ausgedacht. Wir wollten Nachtisch vom Grill anbieten. Und, was soll ich sagen: Die Idee war einfach großartig, denn alle waren restlos begeistert. Zuerst bereitete ich ein paar Waffeln mit dem Waffel Einsatz zu. Dazu gab es heiße Himbeeren und Vanille-Eis, abgerundet mit Puderzucker.

Meine Freunde haben schon gesagt, dass wir den Nachtisch jetzt unbedingt mit ins Grillritual integrieren müssen. Darum hab ich für den nächsten Grillabend schon einen Pfannen Einsatz besorgt. Ich will dann Crêpes ausprobieren, die wir mit Schokoladensauce und Schlagsahne essen können. Drückt mir die Daumen, dass es genauso gut ankommt!

 

Unter Grillicious.de schreibe ich, Roberto, gemeinsam mit ein paar Freunden über unsere Leidenschaft - das Grillen. Wir bloggen über all das, was uns beim Grillen bewegt und schmeckt.

  1. […] das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, ist der Geruch von gegrilltem Fleisch, gebratenem Fisch oder frischer Wurst. Um auch diese Bedürfnisse zu befriedigen, lässt sich die […]

    Antworten
  2. […] andere Variante ist das Einpacken in Alufolie. Auch hier sollte der Grillkäse vorher mit etwas Öl beträufelt werden, sonst verschmilzt er mit […]

    Antworten
  3. […] Vegan grillen ohne Gemüse – einfach undenkbar! Die einfachste und günstigste Methode ist folgende: Zucchini oder Aubergine in Scheiben schneiden, diese mit Pflanzenmargarine bestreichen, kräftig würzen und ab auf den Grill. […]

    Antworten
  4. […] Grillfans scheuen den Moment, in dem das Grillrost wieder gereinigt werden muss. Doch Grillreiniger erleichtern die Arbeit ungemein – und du […]

    Antworten
  5. […] Saftige Steaks, schmelzender Grillkäse und knackiges Gemüse – auf meiner Grillparty findet alles seinen Platz. Damit aber die verschiedenen Lebensmittel sich nicht gegenseitig beeinflussen, grille ich das vegane und vegetarische Grillgut mit einem Grill Einsatz. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise