Grillplatz Regeln – Das solltest du beim Grillen in der Natur beachten

Grillplatz Regeln in der Natur

Wer in der Natur oder im Park grillen möchte, sollte einige Grillplatz Regeln beachten. Ich habe die Wichtigsten für dich zusammengetragen.

Grillen gilt als Feuer

Rechtlich gesehen ist das Grillen in der Natur auf nicht gekennzeichneten Plätzen als Feuer zu betrachten. Deshalb ist es wichtig sich an ausgewiesene Grillplätze zu halten bzw. bei der zuständigen Behörde oder dem Eigentümer des Grundstücks nachzufragen, ob das Grillen erlaubt ist. Ansonsten kann ein Bußgeld drohen.

Die Grillplatz Regeln

Sobald die rechtliche Frage geklärt ist, kann der Grillspaß beginnen. Aber auch dabei sind einige Regeln zu beachten.

Der Abstand

In vielen Regionen gibt es einen vorgeschriebenen Mindestabstand zu Bäumen bzw. Wäldern, welcher eingehalten werden muss. Dieser beträgt im Normalfall 100 Meter. Gerade in Trockenperioden kann das Grillen im Wald schnell gefährlich werden. Ein Funke in dem ausgetrockneten Waldboden reicht, um einen Waldbrand zu entfachen.

Der Grill

Beim Grillen in der Natur ist ein Einweggrill sehr praktisch. Doch wird der Grill auf die Wiese gestellt, wird diese durch die große Hitzeeinwirkung des Grills sehr in Mitleidenschaft gezogen. Ein Nachwachsen der Wiese ist erst einmal lange Zeit nicht möglich. Solltest du einen Einweggrill verwenden, ist es ratsam diesen auf Beton oder eine Erhöhung zu stellen. Bei allen Grilltypen ist es zudem sicher, dass dieser einen sicheren Stand hat, um ein mögliches Umkippen zu minimieren.

Das Grillen

Auch beim Grillen sollte, wie auch im heimischen Garten, ein geprüfter und sicherer Grillanzünder verwendet werden. Eine weitere ungeschriebene Grillplatz Regel besagt, dass der Grill niemals allein gelassen werden darf. Zu hoch ist die Gefahr eines Brandes. Sollte starker Wind während des Grillens aufziehen, sollte der Grill gelöscht werden. Ein kleines Aschestück reicht aus, um einen Brand zu entfachen. Sollte es doch unerwartet zu einem Brand kommen, solltest du niemals zögern die Feuerwehr zu informieren, um Schlimmeres zu verhindern. Vorbildliche Griller stellen sich neben den Grill einen Eimer Wasser, um schnell reagieren zu können.

Nachdem Grillen auf dem Grillplatz

Wenn du fertig bist mit Grillen, solltest du die Asche komplett auskühlen lassen und erst dann fachgerecht entsorgen. Am besten ist die Entsorgung zu Hause. Achte aber bitte darauf, dass du für den Transport keine brennbaren Materialien  verwendest. Ein Metalleimer eignet sich hierfür gut.

Lass bitte auch keine Verpackungen oder sonstigen Müll am Grillplatz liegen. So tust du der Umwelt etwas Gutes und dein Nachfolger wird sich ebenfalls auf einen sauberen Grillplatz freuen.

Halte dich an die örtlichen Grillplatz Regeln!

Viele Grillplätze haben zudem noch ihre eigenen Grillplatz Regeln. So ist das Grillen bei bestimmten Plätzen nur zu bestimmten Uhrzeiten gestattet. Auch die Nachtruhe sollte eingehalten werden. Auch das Grillgut ist auf manchen Grillplätzen vorgeschrieben. So darfst du beispielsweise in Wien keine ganzen Tiere grillen. Bitte informiere dich vorher genaustens über die Bestimmungen!

 

 

Unter Grillicious.de schreibe ich, Roberto, gemeinsam mit ein paar Freunden über unsere Leidenschaft - das Grillen. Wir bloggen über all das, was uns beim Grillen bewegt und schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise