Den Grill sicher anzünden – Gefahren und Unfälle vermeiden

Grillunfälle vermeiden durch sicher anzünden

Etwa 4.000 Grillunfälle passieren jährlich in Deutschland. Darum haben wir uns etwas genauer mit diesem Risiko beschäftigt und zeigen dir, wie man den Grill sicher anzünden kann.

Den Grill sicher anzünden und Gefahren vermeiden

Grillen gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Sommer. Ob Geburtstagsfeier oder spontanes Treffen, viele schwören dabei nach wie vor auf den Holzkohlegrill. Doch dieser birgt auch die höchste Gefahr. Besonders Kinder müssen beim Grillen besonders geschützt werden.

Der Deutsche Feuerwerhrverband (DFV) erklärt jedoch, dass über die Hälfte aller Grillunfälle auf der falschen Anwendung von Grillanzünder und Brandbeschleuniger beruhen. Darum schauen wir uns erst mal an, was es für Grillanzünder gibt und mit welchen man den Grill sicher anzünden kann.

Den Grill sicher anzünden mit Grillanzünder

In der Drogerie oder dem Baumarkt bietet sich eine große Auswahl an Grillanzündern. Auch die Preise sind höchst unterschiedlich. Sind feste Grillanzünder  schon für ein paar Cent pro Stück zu bekommen, muss man für elektrische Grillanzünder oder Anzündspray schon tiefer in die Tasche greifen. Beliebt sind weiterhin flüssiger Grillanzünder und Anzündkamine.

Gefahren flüssiger Grillanzünder und Brandbeschleuniger

Wer einen Grill sicher anzünden will, sollte also auf die Wahl des richtigen Anzündmittels achten. Flüssiger Grillanzünder und Sprays können unkontrolliert spritzen oder vom Wind zerstäubt werden. Trotz des Sicherheitsverschlusses könnten Kinder mit den Chemikalien in Kontakt geraten. Auch Verbrennungen auf der Haut sind bei diesen Methoden wahrscheinlicher.

Genauso gefährlich ist übrigens das Anzünden mit Brandbeschleunigern wie Spiritus oder gar Benzin. Diese gehören unter gar keinen Umständen auf den Grill, wie Dr. Axel Hahn, Leiter der Dokumentations- und Bewertungsstelle für Vergiftungen im Bundesinstitut für Risikobewertung, erläutert: „Diese Flüssigkeiten verdampfen bereits bei niedrigen Temperaturen und bilden ein explosives Gas-Luft-Gemisch. Sie können meterhoch verpuffen und umstehende Menschen verbrennen.“

Diese meterhohen Stichflammen sind absolut nicht kontrollierbar und bedeuten eine Gefahr für Leib und Leben. Darum gilt: Hände weg von Brandbeschleunigern!

Risikoarme Grillanzünder

Viele Grillfans greifen daher lieber auf feste Grillanzünder zurück. Die meisten bestehen hier wie die flüssigen Varianten aus Paraffin, sind jedoch nicht so gesundheitsschädlich: „Selbst wenn ein Kind an einem Würfel knabbern sollte, gelangen die Brandbeschleuniger nicht in die Lunge,“ erklärt Hahn. Mittlerweile gibt es jedoch viele Bio-Grillanzünder, die aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien wie Holzwolle oder Pflanzenwachs bestehen.

Den Grill sicher anzünden bedeutet aber nicht nur, auf ungefährliche Grillanzünder zurück zu greifen. Denn auch bei der Vorgehensweise sollten bestimmte Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.

Mit dem richtigen Zubehör den Grill sicher anzünden

Um die Haut vor Verbrennungen zu schützen, sollte man am Grill immer mit Handschuhen arbeiten. Außerdem sollte man die Holzkohle mit einem elektrischen Grillanzünder, einem Heißluft-Fön oder zumindest einem Stabfeuerzeug erhitzen. So hat man genügend Abstand zum Brennmaterial. Herkömmliche Feuerzeuge erhitzen zudem sehr schnell, was zu Verbrennungen an den Fingerkuppen führen kann.

Weiterhin gilt: Den Grill sicher anzünden geht nur zu zweit. Während eine Person sich ums Feuermachen kümmert, sollte die zweite mit einer Decke oder einem Feuerlöscher bereit stehen, um im Ernstfall das Schlimmste zu verhindern. Selbstverständlich haben Kinder nichts in der Nähe eines Grills zu suchen. Es gilt also: Immer etwas abseits stehen, am besten in einer windstillen Ecke. So kann auch keine Glut aufgewirbelt werden.

Was tun, wenn’s brennt?

Bei Unfällen ist Erste Hillfe von immenser Bedeutung. Das gilt vor allem bei Verbrennungen. Diese bergen jedoch einige Risiken. So ist das kühlen mit Eispacks oder eiskaltem Wasser nicht dazu geeignet, Verbrennungen zu behandeln. Gerade bei großflächigen Wunden kann das zu einer Unterkühlung führen.

Am besten ist es natürlich, einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen, der auch dieses Thema mit behandelt. Sollte euch ein Grillunfall mit Verbrennungen passieren und ihr seid unsicher, was zu tun ist, ruft lieber direkt in der Notrufzentrale an und lasst es euch dort genau erklären. Weitere Infos findet ihr zum Beispiel beim Deutschen Roten Kreuz.

Solange wie nichts passiert, beginnen wir häufig unvorsichtig zu werden. Daher war es mir an dieser Stelle wichtig, auf das sichere Anzünden aufmerksam zu machen und euch dafür zu sensibilisieren.

 

Unter Grillicious.de schreibe ich, Roberto, gemeinsam mit ein paar Freunden über unsere Leidenschaft - das Grillen. Wir bloggen über all das, was uns beim Grillen bewegt und schmeckt.

  1. […] Bei der Wahl der Rute ist nichts weiter zu beachten, fast jede Größe ist geeignet. Die Rolle sollte eine Freilaufrolle sein. Der Vorteil dieser Rolle liegt darin, dass man die Bremse so einstellen kann, dass die ganze Angel nicht gleich im Wasser landet, wenn der Fisch an der Angelschnur zieht. Dadurch muss die Angel nicht die ganze Zeit unter Beobachtung stehen und man kann auch mal die Seele baumeln lassen, denn beim Angeln soll man sich ja auch entspannen. Wahlweise kann man natürlich nebenbei auch schon mal den Grill anzünden. […]

    Antworten
  2. […] Im Handel bekommt ihr alternativ spezielle Fertiganzünder. Verwendet auf keinen Fall flüssige Grillanzünder! Hierbei kann es nicht nur zu Verbrennungen, sondern auch zu Vergiftungen kommen. > Achtung: das […]

    Antworten
  3. […] nicht einschätzen. Brandverletzungen sind oft die Folge. Achtet als Eltern darum stets auf die Sicherheit beim Grillen mit Kindern, um einen Grillunfall zu […]

    Antworten
  4. […] Temperaturen. Eure Hände sind beim Wenden und Richten des Grillguts sehr nah an der Hitzequelle. Verbrennungen am Grill passieren deshalb sehr häufig. Hitzefeste Handschuhe sollten daher ein absolutes Must-have […]

    Antworten
  5. […] für viele Menschen nicht einfach nur das Zubereiten einer Mahlzeit – es ist eine Tradition. Das Anfeuern des Grills gehört ebenso dazu wie Ablöschen mit Bier. Dabei entsteht ein ganz besonderes rauchiges […]

    Antworten
  6. […] beim Grillen sollte, wie auch im heimischen Garten, ein geprüfter und sicherer Grillanzünder verwendet werden. Eine weitere ungeschriebene Grillplatz Regel besagt, dass der Grill niemals allein […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise