Ein Grillboot zum Junggesellenabschied mieten

Grillen auf dem Grillboot

Ihr wollt etwas außergewöhnliches zum Junggesellenabschied unternehmen? Dann hab ich einen Tipp für euch: Mietet euch ein Grillboot.

Dieses Jahr standen bei mir gleich mehrere Junggesellenabschiede an. Dabei stand immer zur Diskussion: Was unternehmen wir? Da meine Freunde genauso grillverrückt sind, war die Entscheidung schnell getroffen: Wir mieten uns ein Grillboot.

Was ist ein Grillboot?

Wie der Name schon verrät ist ein Grillboot ein Boot mit einem Grill an Board. Meist ist das Grillboot rund, weshalb es auch als BBQ-Donut bezeichnet wird. In der Miete des BBQ-Donuts ist ein Grill und um die Sonne erträglicher zu machen, ein Sonnenschirm enthalten.

In einigen Städten bzw. an Flüssen gibt es neben dem Grillboot auch ein Grillfloß zu mieten. Die Grillfloße sind meist größer und bieten somit mehr Teilnehmern Platz. Zudem wird das Grilfloß von einem speziell ausgebildeten Kapitän gelenkt.

Wie viel kostet eine Tour mit dem Grillboot?

Der Preis für eine Tour richtet sich in erster Linie nach der Stadt, wo ihr euch das Partyboot mieten wollt. Meist gibt es noch mehrere Bootsverleihe, dann heißt es am besten Preise und Leistungen vergleichen.

Wir haben unsere Bootstour in Dresden auf der Elbe unternommen. Da wir den Junggesellenabschied am Wochenende durchgeführt haben, wurde es natürlich auch nochmal etwas teurer. Solltet ihr unter der Woche Zeit haben, kostet es in Dresden knapp 30 Prozent weniger.

Was werden für Touren mit dem BBQ-Boot angeboten?

Als ich mich das erste mal informierte zu dem Boot, dachte ich nicht, dass es so viele Möglichkeiten gibt. Von verschiedenen Routen, die man fahren kann bis hin zu verschiedenen Tageszeiten wie beispielsweise eine Grill-Tour bei Nacht, wird alles angeboten. Da wir viel Action erleben wollten, haben wir gleich ein Komplettpaket mit Grillboot Tour und einer Segway Tour durch Dresden gebucht. Dies war pro Person ca. 80 Euro.

Grillen auf dem Boot

Je nach Wunsch, kann das Grillgut dazu gebucht werden oder es wird selbst mitgebracht. Da in unserer Gruppe jeder einen eigenen Geschmack hat, was Grillen angeht, haben wir die Steaks und Bratwürste für unsere Grillparty selbst mitgebracht. Der Grill bereitet meist der Veranstalter schon vor, sodass es auch sofort losgehen kann. Ein Nachteil beim Grillen auf dem Boot ist die Hitze. Es war an dem Tag sehr warm und dann saßen wir noch alle um den Grill herum. Wir hätten können selbst als Backhähnchen durchgehen können 😉

Mein Fazit

Unsere Ausflug mit dem Grillboot war einfach perfekt! Auch der Bald-Ehemann fand die Idee für seinen Junggesellenabschied super. Der Preis für die Miete des Bootes war auch absolut akzeptabel und der Spaßfaktor war enorm. Ich würde es auf alle Fälle wieder machen!

Unter Grillicious.de schreibe ich, Roberto, gemeinsam mit ein paar Freunden über unsere Leidenschaft - das Grillen. Wir bloggen über all das, was uns beim Grillen bewegt und schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise