Chicken & Co auf dem Grill: Was muss ich beim Geflügel grillen beachten?

Garzeiten beim Geflügel grillen

Geflügel ist besonders bei Frauen sehr beliebt. Es hat deutlich weniger Fett als ein Steak und ist leichter zu verdauen. Daher grillen wir häufiger Geflügel.

Allerdings solltet ihr im Sommer darauf achten, dass ihr das Geflügel immer bis unmittelbar vor dem Grillen im Kühlschrank aufbewahrt. Geflügel ist sehr anfällig für Krankheitserreger. Hygiene und Zubereitung sind hier also sehr wichtig.

Qualität statt Quantität

Auch bei Geflügel gilt: unbedingt auf die Herkunft achten! Wir alle kennen die gruseligen Geschichten von Geflügelfarmen und Co. Legt daher ein besonderes Augenmerk beim Geflügel grillen darauf, wo ihr das Fleisch einkauft und wo es herkommt.

Sicher ankommen – mit Geflügel Fleisch unterwegs

Solltet ihr Geflügel grillen wollen es mit zur Grillparty in die Schule, in den Kindergarten oder in den Park nehmen: bitte unbedingt auf folgende Punkte achten:

  • Sorgt für eine ausreichende Kühlung, bis das Geflügel auf dem Grill landet. Die Transportzeit so kurz wie möglich halten.
  • Eine Kühltasche mit ordentlich vielen Kühlakkus mitnehmen.
  • Das rohe Geflügel bitte nur mit einer Grillzange oder einer Gabel anfassen und nicht mit den Händen.

Geflügel grillen – Würzen und marinieren? Besser in der eigenen Küche

Verzichtet auf vorgewürztes Geflügel. So vermeidet Ihr, dass das Fleisch über einen langen Zeitraum in Öl und ähnlichem liegt. Würzt es direkt beim Grillen oder kurz vorher in der eigenen Küche. Wenn ihr das Geflügel mit frischen Kräutern mariniert, tupft es vorher etwas ab, damit das Öl nicht auf die Glut tropft. Achtet auch darauf, dass die Kräuter und Gewürze durch die Hitze auf dem Grill nicht anbrennen.

Gut gebettet auf dem Grill

Gegrilltes Geflügel schmeckt am besten, wenn es mit der Haut gegrillt wird. So bleibt das Fleisch schön zart und wird nicht trocken. Allerdings müsst ihr darauf achten, dass nicht zu viel Fett in die Glut tropft. Bratet das Geflügel zunächst an der heißesten Stelle des Grills auf beiden Seiten sehr gut an. Im Anschluss zur Seite legen und weitergaren.

Garzeiten für Geflügel

Bei den Garzeiten bitte daran denken, dass ihr mit einem Fleischthermometer unbedingt prüfen müsst, ob das Fleisch auch wirklich gar ist. Nur so ist gewährleistet, dass eventuelle Krankheitserreger abgetötet sind.

Hierbei gilt: das Geflügel muss eine Temperatur von 80 °C im Inneren haben. Erst dann ist es wirklich gar.

Geflügel Methode Temperatur Garzeit
Ganzes Hähnchen

ca. 1,2 kg

Indirekt 180° C 50-60 Minuten
Hähnchenbrust mit Knochen – ca. 230 g Direkt/Indirekt 180° C 30-35 Minuten
Hähnchenbrust ohne Knochen – ca. 180 g Direkt 160 ° C 15-20 Minuten
Hähnchenkeule

ca. 180 g

Direkt/Indirekt 180 ° C 25-35 Minuten
Hähnchenflügel

ca. 75 g

Indirekt 180 ° C 15-20 Minuten

 

Unter Grillicious.de schreibe ich, Roberto, gemeinsam mit ein paar Freunden über unsere Leidenschaft - das Grillen. Wir bloggen über all das, was uns beim Grillen bewegt und schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise