Brot auf dem Grill backen – So gelingt dein Grillbrot

Brot grillen

Ein Grillbrot bereichert jedes Buffet. Sein besonderer Geschmack kommt erst durch die Zubereitung auf dem Rost. Doch worauf musst du achten, wenn du ein Brot mit dem Grill backen willst?

Brot mit dem Grill backen ist Trend

Focaccia, Vollkornbrot oder glutenfreie Brötchen – die Auswahl ist einfach riesig. Wer mit dem Angebot beim Bäcker aber nicht ganz zufrieden ist, bereitet es auch gern selbst zu. Der Trend der Brotbackautomaten scheint jedoch langsam vorüber zu sein. Darum habe ich mir gedacht: Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren und ein Brot auf dem Grill backen?

Grillbrot – Die Vorbereitung

Bei dem Gedanken Brot auf dem Grill zuzubereiten, bin ich fest davon ausgegangen, dass ich bestimmtes Grillzubehör brauche. Also habe ich erst mal fleißig im Internet recherchiert.

Hierbei fiel mir sofort auf: Es gibt nicht die einzig wahre Möglichkeit, Brot auf dem Grill zu backen. Sondern ganz viele Varianten, von denen einige wirklich kreativ sind. Dabei sind ein paar grundlegende Voraussetzungen entscheidend:

  • Was für einen Grill habe ich?
  • Welches Zubehör brauche ich zusätzlich?
  • Was für ein Grillbrot will ich backen?
  • Wie viel Zeit habe ich dafür?

Brot backen mit dem Grill – aber mit welchem?

Die grundsätzliche Idee liegt eigentlich total auf der Hand. Sie war mir aber auch nicht so direkt bewusst: Will ich Brot mit einem Grill backen, muss dieser wie ein Ofen funktionieren. Das heißt, er muss vollständig schließen und die Temperatur konstant halten.

Zum Brot backen eignet sich ein Keramik-Grill hervorragend. Die dicken Wände heizen sich auf und geben die Hitze gleichmäßig wieder ab. Dieser Effekt ähnelt der Einstellung mit Ober- und Unterhitze am Backofen. Wer also eh gerade auf der Suche nach einem neuen Grillgerät ist, sollte diese Variante mal genauer unter die Lupe nehmen.

Du schwörst auf deinen Kugelgrill? Auch kein Problem. Mit dem richtigen Zubehör gelingt dir ein Grillbrot auch mit diesem Gerät. Durch die Lüftungsschlitze im Deckel kannst du so die Umluft-Funktion des Backofens simulieren.

Beim Brot vom Grill muss die Temperatur stimmen

Egal, ob du dich für die Umluft-Variante mit dem Kugelgrill entscheidest oder für Ober- und Unterhitze mit einem Keramikgrill. Wichtig ist, dass die Temperatur konstant bleibt. Steigt die Hitze im Grill anfangs rasant, kann dein Grillbrot direkt verbrennen. Fällt die Gradzahl anschließend zu stark, backt der Teig nicht richtig durch. Bei ständigen Schwankungen der Temperatur misslingt das Brot ebenfalls.

Die meisten Brotrezepte verlangen eine Backzeit von ein bis zwei Stunden. Solange muss dein Grill seine hohe Temperatur halten können. Beim Gasgrill ist das kein Problem – solange deine Gasflasche voll ist. Beim Holzkohlegrill sieht es da schon anders aus. Für dein Brot vom Grill solltest du daher unbedingt auf Long Lasting Grillbriketts zurückgreifen.

Brot auf dem Grill backen mit dem richtigen Zubehör

Welches Zubehör du zum Brot backen mit einem Grill brauchst, hängt natürlich vom Gerät ab. Viele Grillgeräte Hersteller bieten mittlerweile unfassbar viel Equipment an. Mit diesem kannst du zum Beispiel Pizza und Crêpes grillen. Hast du schon einen Pizzastein daheim? Dann kannst du diesen auch problemlos nehmen, um dein Grillbrot zu backen. Wenn du in der Küche lieber auf eine Backform zurückgreifst, kannst du auch diese verwenden. Allerdings sollte sie dann aus Keramik bestehen. Mit einem umfunktionierten Römertopf sollte das Brot auf dem Grill backen ebenfalls hinhauen. Ansonsten klappt es auch mit einem Dutch Oven. Achte beim Kauf darauf, dass dieser auf deinen Grill passt.

Um die Temperatur im Auge zu behalten, brauchst du außerdem ein Grillthermometer. Mehr benötigt ein Brot vom Grill eigentlich nicht. Hast du alles beisammen, kannst du dich für ein Rezept entscheiden.

Welches Rezept eignet sich für ein Brot vom Grill?

Für ein Grillbrot eignet sich im Prinzip jedes Rezept. Doch es gibt im Internet einige Brotrezepte, die schon speziell für die Zubereitung mit dem jeweiligen Grill abgewandelt wurden. So musst du nichts umrechnen. Willst du zum ersten Mal Brot auf dem Grill backen, entscheide dich also lieber für so eins. Wie bei jedem Rezept gilt: Je genauer die Anleitung, desto einfacher hast du es.

Achte auch darauf, wie viel Zeit das Brotrezept deiner Wahl verlangt. Die meisten sind nichts für einen kurzfristig angesetzten Grillabend. Am besten bereitest du den Brotteig immer schon einen Tag eher zu, sodass er über Nacht gehen kann. Denn ob das Brot vom Grill oder aus dem Ofen kommt – du solltest dir auf jeden Fall Zeit lassen.

Ansonsten sind deiner Fantasie (oder besser gesagt: deinem Geschmack) keine Grenzen gesetzt. Du möchtest dein Brot vom Grill noch anreichern? Zwiebeln, Kräuter, Speck oder Käse eignen sich hervorragend. Mit dem passenden Dip dazu bereicherst du so jedes Grillbuffet.

 

Unter Grillicious.de schreibe ich, Roberto, gemeinsam mit ein paar Freunden über unsere Leidenschaft - das Grillen. Wir bloggen über all das, was uns beim Grillen bewegt und schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise